Navigation und Service

Layout

Die Gestaltung von Anzeigen und Plakaten folgt – analog zu den Publikationen – einem klaren Layoutprinzip, das die Wieder­erkennbarkeit der Bundesregierung stärkt und ausreichend Flexibilität für die unterschiedlichen Anlässe und Formate bietet. Für die variable Gestaltung liegen vier alternative Gestaltungsmöglichkeiten zur Auswahl vor: Vollbild oder Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich, Vollbild oder Farbfläche mit erweitertem Identitätsbereich, 1/3 Bild und Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich oder 2/3 Bild und Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich.

Anzeigen und Plakate zeichnen sich überwiegend durch den großzügigen, formatfüllenden Einsatz von Bildern aus.
Bei extremen Hochformaten, z. B. 1/2 DIN A4, kommt der 1/3- bzw. 2/3-Bildeinsatz zum Tragen.

Vollbild

Aufbau

Der Identitätsbereich kann auf Anzeigen und Plakaten oben oder unten im Format platziert werden. Maße und Abstände folgen definierten Vorgaben.

Die Abbildung zeigt den Aufbau einer Anzeige in der Gestaltungsvariante Vollbild mit Identitätsbereich oben


Die Abbildung zeigt den Aufbau einer Anzeige in der Gestaltungsvariante Vollbild mit Identitätsbereich unten

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung gleichberechtigter Zusatzlogos
    innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Headline und Subheadline
  5. Formatfüllendes Bild oder Farbfläche

Typografie

Headline und Subheadline werden auf Anzeigen und Plakaten im Bild- bzw. Farbfeld eingesetzt. Wenn möglich, sollten sie bündig mit dem Schriftzug „Die Bundesregierung“ stehen. Abhängig vom Bildmotiv können sie jedoch frei auf dem Format positioniert werden.

Die Abbildung zeigt den Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante Vollbild mit Identitätsbereich oben

Die Abbildung zeigt den Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante Vollbild mit Identitätsbereich unten

Vollbild Erweiterter Identitätsbereich

Aufbau

Wird der Identitätsbereich im unteren Formatbereich positioniert, kann er zusätzlich Copytext und untergeordnete Zusatzlogos aufnehmen. Abhängig von der eingesetzten Textmenge kann der Identitätsbereich nach oben hin erweitert werden.

Die Abbildung zeigt den Aufbau einer Anzeige in der Gestaltungsvariante Vollbild mit Erweitertem Identitätsbereich

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Copytext
  4. Bereich für die Platzierung gleichberechtigter Zusatzlogos innerhalb des Identitätsbereichs
  5. Headline und Subheadline
  6. Formatfüllendes Bild oder Farbfläche


Typografie

Die optimale Breite für den Copytext beträgt 1/2 Identitätsbereich, der Text darf maximal bis
2 Adlerelemente an die Bildwortmarke heranreichen.

Die Abbildung zeigt die optimale Breite für den Copytext im Erweiterten Identitätsbereich

Die Abbildung zeigt die maximale Breite für den Copytext im Erweiterten Identitätsbereich

Die Abbildung zeigt eine Ausnahme von Typografie im 2/1-Format

Auf Anzeigen im 2/1-Format ist ein Schutzraum von 16 mm zwischen dem Falz und der Typografie einzuhalten.

Die Abbildung zeigt die Platzierung von Zusatzlogos im Erweiterten Identitätsbereich

Werden Zusatzlogos unter den Copytext platziert, so ist sowohl zum Copytext als auch zum Rand des Identitätsbereichs ein Abstand von einer Adlerhöhe einzuhalten. Zwischen den einzelnen Zusatzlogos ist ein Abstand von einer Adlerbreite einzuhalten.

1/3 Bild

Aufbau

Bei extremen Hochformaten, zum Beispiel 1/2 DIN A4, kann ein Bild auch zusammen mit einer Farbfläche auf dem Format eingesetzt werden.

Die Abbildung zeigt den Aufbau einer Anzeige in der Gestaltungsvariante 1/3 Bild

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung gleichberechtigter Zusatzlogos
    innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Farbfläche
  5. Headline und Subheadline
  6. Bild (1/3 Formathöhe)


Typografie

Der Abstand zwischen der Unterkante der Typografie und dem darunterliegenden Bild beträgt 2x die Höhe des Adlerelements.

Die Abbildung zeigt den Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante 1/3 Bild


2/3 Bild

Aufbau

Die Abbildung zeigt den Aufbau einer Anzeige in der Gestaltungsvariante 2/3 Bild

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung gleichberechtigter Zusatzlogos
    innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Bild (2/3 Formathöhe)
  5. Headline und Subheadline
  6. Farbfläche


Typografie

Der Abstand zwischen der Oberkante der Typografie und dem darüberliegenden Bild beträgt 2x die Höhe des Adlerelements.

Die Abbildung zeigt den Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante 2/3 Bild