Navigation und Service

Inhalt

Alternative Umschlag-Gestaltung

Für einfache Standard-Publikationen mit geringer Auflage bietet sich diese etwas schlichtere Umschlaggestaltung an. Für die variable Gestaltung der Umschlagseiten liegen vier alternative Gestaltungsmöglichkeiten zur Auswahl vor:
Vollbild oder Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich, Vollbild oder Farbfläche mit Erweitertem Identitätsbereich, 1/3 Bild und Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich oder 2/3 Bild und Farbfläche mit Standard-Identitätsbereich.

Die Innenseitengestaltung kann von den Innenseiten der Banderolen-Gestaltungslinie abgeleitet werden. Raster und Schriftgrößen werden übernommen, Schmuckelemente wie Textboxen, Piktogramme und Banderolenelement entfallen. Die harmonische Abstimmung zwischen Innenseiten- und Umschlaggestaltung muss je nach Zielsetzung der Publikation erfolgen, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.

Vollbild

Aufbau

Umschlag mit Nummern für die Verortung der Gestaltungselemente: Vorderseite mit Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links und Programmmarke rechts platziert. Darunter, auf dem Bild, die Headline, unten rechts die Zusatzlogos. Aufbau des Umschlags für die Gestaltungsvariante Vollbild

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung von Programmmarken innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Headline ohne–, Subheadline mit Balken. Optional: Headline und Subheadline mit Balken
  5. Formatfüllendes Bild oder Farbfläche
  6. Bereich für die Platzierung untergeordneter Zusatzlogos auf der Vorderseite (von rechts nach links angeordnet)
  7. Rückseite in Weiß oder Farbfläche. Hat die Vorderseite eine Farbfläche, ist die Rückseite gleichfarbig anzulegen.
  8. Platzierungsbereich für URL und alternativer Bereich für den Einsatz untergeordneter Zusatzlogos auf der Rückseite. Zusatzlogos werden nur dann auf der Rückseite eingesetzt, wenn der Bereich auf der Vorderseite bereits belegt ist.


Typografie

Vermaßte Vorderseite des Umschlags mit Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links platziert. Headline auf dem Bild linksbündig mit dem Flaggenstab, in der Höhe variabel angeordnet. Mindestabstand nach unten: zwei Adler. Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante Vollbild


 

Vollbild Erweiterter Identitätsbereich

Aufbau

Umschlag mit Nummern für die Verortung der Gestaltungselemente: Vorderseite mit erweitertem Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links und Programmmarke rechts platziert. Innerhalb des Identitätsbereiches, die Headline, unten rechts die Zusatzlogos. Aufbau des Umschlags für die Gestaltungsvariante Vollbild mit Erweitertem Identitätsbereich

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung von Programmmarken innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Headline und Subheadline (ohne Balken)
  5. Formatfüllendes Bild oder Farbfläche
  6. Bereich für die Platzierung untergeordneter Zusatzlogos auf der Vorderseite (von rechts nach links angeordnet)
  7. Rückseite in Weiß oder Farbfläche. Hat die Vorderseite eine Farbfläche, ist die Rückseite gleichfarbig anzulegen.
  8. Platzierungsbereich für URL und alternativer Bereich für den Einsatz untergeordneter Zusatzlogos auf der Rückseite. Zusatzlogos werden nur dann auf der Rückseite eingesetzt, wenn der Bereich auf der Vorderseite bereits belegt ist.


Typografie

Vermaßte Vorderseite des Umschlags mit erweitertem Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links platziert. Headline innerhalb des Identitätsbereichs linksbündig mit dem Flaggenstab, in der Höhe variabel angeordnet. Mindestabstand nach unten: zwei Adler. Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante Vollbild mit Erweitertem Identitätsbereich


 

1/3 Bild

Aufbau

Umschlag mit Nummern für die Verortung der Gestaltungselemente: Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links und Programmmarke rechts platziert, auf der Farbfläche die Headline, im unteren Drittel ein Bild, unten rechts Zusatzlogos. Aufbau des Umschlags für die Gestaltungsvariante 1/3 Bild

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung von Programmmarken innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Headline und Subheadline ohne –, optional mit Balken
  5. Farbfläche
  6. Bild (1/3 Formathöhe)
  7. Bereich für die Platzierung untergeordneter Zusatzlogos auf der Vorderseite (von rechts nach links angeordnet)
  8. Rückseite gleichfarbig mit Vorderseite
  9. Platzierungsbereich für URL und alternativer Bereich für den Einsatz untergeordneter Zusatzlogos auf der Rückseite. Zusatzlogos werden nur dann auf der Rückseite eingesetzt, wenn der Bereich auf der Vorderseite bereits belegt ist.


Typografie

Vermaßte Vorderseite des Umschlags mit Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links platziert. Headline auf der Farbfläche linksbündig mit dem Flaggenstab, mit zwei Adler Abstand über dem unten auf der Seite platzierten 1/3 Bild angeordnet. Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante 1/3 Bild


 

2/3 Bild

Aufbau

Umschlag mit Nummern für die Verortung der Gestaltungselemente: Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links und Programmmarke rechts platziert, oben 2/3 Bild, auf der Farbfläche darunter die Headline platziert, unten rechts Zusatzlogos. Aufbau des Umschlags für die Gestaltungsvariante 2/3 Bild

  1. Bildwortmarke(n)
  2. Identitätsbereich
  3. Bereich für die Platzierung von Programmmarken innerhalb des Identitätsbereichs
  4. Bild (2/3 Formathöhe)
  5. Farbfläche
  6. Headline und Subheadline ohne –, optional mit Balken
  7. Bereich für die Platzierung untergeordneter Zusatzlogos auf der Vorderseite (von rechts nach links angeordnet)
  8. Rückseite gleichfarbig mit Vorderseite
  9. Platzierungsbereich für URL und alternativer Bereich für den Einsatz untergeordneter Zusatzlogos auf der Rückseite. Zusatzlogos werden nur dann auf der Rückseite eingesetzt, wenn der Bereich auf der Vorderseite bereits belegt ist.


Typografie

Vermaßte Vorderseite des Umschlags mit Standard-Identitätsbereich oben mit Bildwortmarke links platziert. Headline auf der Farbfläche linksbündig mit dem Flaggenstab, mit zwei Adler Abstand unter dem auf der Seite platzierten 2/3 Bild angeordnet. Einsatz der Typografie für die Gestaltungsvariante 2/3 Bild


 

Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline

Der Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline beträgt immer 1 1/2 ZAB der Subheadline.

Die Abbildung zeigt den Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline

Ansichtsbeispiel für die Ermittlung des Zeilenabstands zwischen Headline und Subheadline:
Bei einer Subheadline von 14 pt, beträgt der Zeilenabstand 130% von 14 pt, das sind 18,2 pt
Zum Zeilenabstand der ersten Zeile der Subheadline wird immer 1/2 ZAB (9,1 pt) hinzugerechnet (= ZAB 27,3 pt).


Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline im Balken

Der Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline im Balken beträgt immer 2 x 1/1 ZAB der Subheadline.

Die Abbildung zeigt den Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline im Balken Zeilenabstand zwischen Headline und Subheadline im Balken

Ansichtsbeispiel für die Ermittlung des Zeilenabstands zwischen Headline und Subheadline im Balken:
Bei einer Subheadline von 14 pt, beträgt der Zeilenabstand 130% von 14 pt, das sind 18,2 pt
Zum Zeilenabstand der ersten Zeile der Subheadline wird immer 1/1 ZAB (18,2 pt) hinzugerechnet (= ZAB 36,4 pt).