Navigation und Service

Schriften für digitale Anwendungen

Bei der Gestaltung von Webanwendungen, ist hauptsächlich die serifenlose BundesSans einzusetzen. Dies gilt hier insbesondere auch für Überschriften und Fließtext. Allgemeine Informationen zu den Schriften sind dem entsprechenden Kapitel „Schriften“ innerhalb der Basiselemente zu entnehmen.

Technische Vorgaben

In Webanwendungen dürfen ausschließlich Webfonts eingesetzt werden. Sie sind für die Darstellung auf Displays optimiert und erfüllen die erforderlichen technischen Voraussetzungen zur Anzeige in unterschiedlichen Browsern und Geräten.

Alle Schrift-Dateien müssen auf der zur Webanwendung gehörenden Hosting-Umgebung als Ressourcen hinterlegt und vollständig in den zugehörigen Stylesheets definiert als auch referenziert werden. Cross-Site-Referenzierungen der Schrift-Dateien sind nicht zulässig.

Ersatzschriften für Webfonts

Für Browser, die die Anzeige von Webfonts nicht unterstützen, müssen – zusätzlich zu den  Webfonts – folgende Ersatzschriften in den Stylesheets angegeben werden:

BundesSans: Calibri, Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif

BundesSerif: Cambria, Georgia, Times New Roman, serif

Download

Die Webfonts stehen hier zum Download bereit:

Download und Lizenzen