Navigation und Service

Schriften

Die Hausschriften der Bundesregierung sind die BundesSerif, die BundesSans und die BundesSans Condensed. Die Schriften zeichnen sich durch Klarheit, Prägnanz und optimale Lesbarkeit aus. Sie ermöglichen den problemlosen Einsatz über alle Medien hinweg und gewährleisten einen modernen und zeitgemäßen Auftritt der Bundesregierung. Die Hausschriften werden nicht für Ausschreibungen zur Verfügung gestellt. Der Zugang zum Download der Schriften ist nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bundesbehörden vorgesehen. Externe Auftragnehmer von Bundesbehörden wenden sich zum Erhalt der Daten an ihren jeweiligen Auftraggeber.

Die Abbildung zeigt die Schriftvarianten der BundesSerif

Die BundesSerif ist eine moderne Interpretation der Handschriften des Humanismus aus dem 15. Jahrhundert, wie es typisch für das heutige Schriftdesign geworden ist.

Die Abbildung zeigt die Schriftvarianten der BundesSans

Die BundesSans ist eine moderne Groteskschrift, Rationalität und äußerste Klarheit kennzeichnen ihre Formensprache.

Die schmallaufende BundesSans Condensed liegt nur im Regular-Schnitt vor.

Die schmallaufende BundesSans Condensed liegt nur im Regular-Schnitt vor.

Die BundesSerif

Die BundesSerif ist vor allem für den Einsatz in Überschriften und Fließtext vorgesehen. Sie liegt in sechs Schnitten vor. Zusätzlich zu den Versalziffern für den Einsatz in Tabellen stehen proportionale Mediävalziffern für den Einsatz in Headlines und Copytext zur Verfügung. Der Medium-Schnitt liegt nur für DTP-Anwendungen vor.

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Regular BundesSerif Regular Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Regular Italic BundesSerif Regular Italic Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Medium BundesSerif Medium (nur für DTP-Anwendungen) Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Medium Italic (nur DTP) BundesSerif Medium Italic (nur für DTP-Anwendungen) Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Bold BundesSerif Bold Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSerif Bold Italic BundesSerif Bold Italic Foto: BPA

Die BundesSans

Die BundesSans wird für Zwischenüberschriften, Auszeichnungen und Bildunterschriften eingesetzt. Sie liegt in sechs Schnitten vor. Zusätzlich zu den Versalziffern für den Einsatz in Tabellen stehen proportionale Mediävalziffern für den Einsatz in Headlines und Copytext zur Verfügung. Der Medium-Schnitt liegt nur für DTP-Anwendungen vor.

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Regular BundesSans Regular Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Regular Italic BundesSans Regular Italic Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Medium BundesSans Medium (nur für DTP-Anwendungen) Foto: BPA


Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Medium Italic BundesSans Medium Italic (nur für DTP-Anwendungen) Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Bold BundesSans Bold Foto: BPA

Die Abbildung zeigt den Schriftschnitt BundesSans Bold Italic BundesSans Bold Italic Foto: BPA

Die BundesSans Condensed

Die BundeSans Condensed ist den Bildwortmarken vorbehalten. Ausnahme: bei geringem Platzbedarf kann sie – z.B. in der Geschäftsausstattung – eingesetzt werden. Für Fließtexte ist sie nicht vorgesehen.

BundesSans Condensed Regular BundesSans Condensed Regular Foto: BPA

Sprachumfang (unterstütze Sprachen)

Folgende Sprachen werden von den Schriften BundesSerif, BundesSans und BundesSans Condensed unterstützt (nur lateinische Schriftzeichen):
Afrikaans, Albanisch, Aromunisch, Arvanitisch, Aserbaidschanisch, Asturisch, Asu, Baskisch, Bemba, Bena, Bislama, Bosnisch, Bretonisch, Chamorro, Chichewa, Chiga, Dänisch, Deutsch, Embu, Englisch, Esperanto, Estnisch, Färöisch, Filipino, Finnisch, Frankoprovenzalisch, Französisch, Friulisch, Gagausisch, Galicisch, Grönländisch, Gusii, Hawaiisch, Inarisamisch, Indonesisch, Interlingua, Irisch, Isländisch, Istrorumänisch, Italienisch, Jiddisch, Jola Fogny, Kalenjin, Kamba, Kapverdisch, Karaimisch, Katalanisch, Kikuyu, Kinyarwanda, Kirundi, Kornisch, Krimtatarisch, Kroatisch, Ladinisch, Ladino, Lettisch, Litauisch, Luganda, Lulesamisch, Luo, Luxemburgisch, Luyia, Machame, Madagassisch, Makhuwa-Meetto, Makonde, Malaiisch, Maltesisch, Manx-Gälisch, Maori, Meru, Morisyen, Niederländisch, Niedersorbisch, Nkole, Nord-Ndebele, Nordsamisch, Nord-Sotho, Norwegisch (Bokmål), Norwegisch (Nynorsk), Obersorbisch, Okzitanisch, Oromo, Polnisch, Portugiesisch, Quechua, Rätoromanisch, Rombo, Rumänisch, Rwa, Samburu, Samoanisch, Sango, Sangu, Schottisch-Gälisch, Schwedisch, Sena, Serbisch, Shambala, Shona, Slowakisch, Slowenisch, Soga, Somali, Spanisch, Suaheli, Südsamisch, Süd-Sotho, Tahitianisch, Taita, Teso, Tongaisch, Tschechisch, Tsonga, Tswana, Türkisch, Turkmenisch, Umesamisch, Ungarisch, Usbekisch, Vunjo, Walisisch, Wallonisch, Walserdeutsch, Wepsisch, Wolof, Xhosa, Yapesisch, Zulu

Die Liste entspricht der Sprachenzeichennorm ISO 639-1-3.

Ersatzschriften

Zusätzliche Schriften ergänzen die Hausschriften der Bundesregierung, falls diese aus technischen, lizenzrechtlichen oder inhaltlichen Gründen nicht verwendet werden können.

Ersatzschriften (Systemschriften)Verwendungsbereich

Die Abbildung zeigt die Schrift Calibri

Geschäftsausstattung Standard,
Geschäftsausstattung
Pressesachen in Systemschrift

Die Abbildung zeigt die Schrift Cambria

Geschäftsausstattung Standard,
Geschäftsausstattung
Pressesachen in Systemschrift

Nichtlateinische Fließtextschriften

Chinesisch

Hinweis: Wenn Sie für Ihre Kommunikationsmaßnahme eine hier nicht aufgeführte Sprache einsetzen möchten, so wenden Sie sich bezüglich einer Schriftempfehlung bitte an das Postfach corporate-design@bpa.bund.de.

*Nichtlateinischer Orginaltext wird vom jeweils angegebenen Schriftfont erkannt und automatisch in den richtigen Schriftzeichen wiedergegeben.

Zusatzinformationen

Die Schriften zum Herunterladen